Bruchstück einer Hysterie-Analyse: Dora (1905) *

Affektverkehrung 106 eine der bedeutsamsten, gleichzeitig einer der schwierigsten Aufgaben der Neurosenpsychologie.
Agieren 183 agierte ein wesentliches Stück ihrer Erinnerungen und Phantasien, anstatt es in der Kur zu reproduzieren.
Analyse u. Traumdeutung 139
Appendizitis 168
Archäologie 92
Asthma 150 Asthma ... Dypspnoe ... Urszene ... Masturbation (ersetzt durch Dyspnoe).
Ätiologie d.Hysterie 151
Ausfluss 151 Fluor ... Katarrh ... Identifizierung mit Vater (Lungenleiden).
Bruder 99 Neid?
Denken 94 tadellos gebildete Gedanken. Korrekte Gedankenreihe, Technik 111.
Determinierung d.Symptome 92
Deutung 132 Deutungskunst, war an dem Tage stumpf.
Diagnose 101
Dichter 133 vereinfacht und abstrahiert
Eifersucht 130, 131 Vater ... Frau K.. oedipale Liebe 135, Reaktionssymptome, Hs.
Eigenart d. Symptome 105, 107
Ekel 108
Ergänzungsreihe 156
Erinnerungstäuschungen 96 betrifft v.a. Zeitfolge, .... der vulnerabelste Bestandteil des Erinnerungsschatzes, das theoretisch geforderte Korrelat der Krankheitssymptome
erogene Zone 107, 126
erraten 117 Aufgabe, zu erraten und ergänzen, was ihm die Analyse nur in Andeutungen liefert.
Erstinterview 95 die erste Erzählung ist einem nicht schiffbaren Strom vergleichbar
fixieren 130 eine Liebesregung.157
Frau K. 103 Verehrung
Gegenübertragung 146 "Unausstehlichkeit"
Homosexualität 133 bei Hysterika: regelmassig durch Vikariieren verstärkt und teilweise selbst bewusst. 133 homosexuelle Strömung: stärkere homosexuelle Anlage in der Konstitution von Neurotikern.
Husten 127, oraler Sex 182
Hysterie/Sexualität 179 Triebkraft für jedes einzelne Symptom. Die Krankheitserscheinungen sind die Sexualbetätigung der Kranken. Ein einzelner Fall wird niemals imstande sein, einen so allgemeinen Satz zu beweisen.
Idealisierung 108
Identifizierung 172 mit Gouvernante, vergl. Husten, Stimmlosigkeit
Kampf in Analyse 165 ,174
Kastration ¹ 175 (des Analytikers)
Konflikt 102 der Affekte
Konstruktion 150, einen Teil dieses Materials konnte ich noch der Analyse entnehmen, den andern musste ich ergänzen.
Konversion 127
Krankengeschichte 88, 89, 91, 95 Diskretion 91, das Material einer Behandlungsgeschichte, die sich über ein Jahr erstreckt, nicht zu bewältigen wüsste. Die glatten Krankengeschichten 95. 177 Darstellung: eine fast unmögliche Leistung: Technik einer Analyse, innere Struktur eines Falles.
Krankheitsgewinn 118 primär/sekundär, Fussnote, 121 weil ihm das stärkste Motiv, eine seiner Verwendungen im Leben entzogen worden ist. 180 sekundärer.
Magenschmerzen 114
männliche Gefühlsströmung 135
Masturbation 148 Masturb. ... Bettnässen ... Asthma 149 ... Katarrh.
mitschreiben 89
Motiv 118 Krankheitsmotiv scharf zu scheiden von den Krankheitsmöglichkeiten. Die Verwendungsmöglichkeit im Leben, äussere Ziele oder rein innerliche M. (121).
Nachziehen des Fusses 168
narzisstischer Missbrauch 111 Gouvernante, 113, 133, 135 nicht um ihrer eigenen Person willen geliebt. 155 Dora "beweist" die Traumdeutung. 167, 170 Ich wagte kaum zu hoffen, dass sie mir das gewünschte Material zu der Kinderzeit liefern würde. 178
Nässe 158
Neurose 93 Struktur
Ödipus 130
pathogene Idee 94
Perversion 124 Ueberschreitung der Sexualfunktion nach Körpergebiet und Sexualobjekt.
Phantasie/Handlung 115
Phobie 107 Scheu vor Männern in zärtlichem Gespräch
prähistorisch 126
Projektion 112 reale Blösse (Neurose), oder ohne Anlehnung an Realität (Paranoia). 153
psychische Überlagerung 168
Psychoneurose/Perversion 125 Das Negativ der Perversionen. 125 Konstitution
Racheneigung 157 gegen den Vater 165 Analytiker 166 Ohrfeige für Analytiker 174 "Erwartung auf glückliche Beendigung der Kur".
Reaktion auf Deutung 131 Verneinung, andere OB.
Reaktionsgedanken 129 durch Reaktionsverstärkung ... der überstarke Gedankenzug (überwertiger 128) erhält seine Verstärkung vom Unbewussten ... mit einem gewissen Überschuss an Intensität hält der Reaktionsgedanke den anstössigen in der Verdrängung zurück.
Sexualabneigung 157 neurotisch
Sexualobjekt 126 männliches Glied
Sexualsphäre 102
Sezessionssausstellung 166
Soma/Psyche 93
somatischer Anteil 128 somatischer Anteil des hyst. Symptoms ist das beständigere, schwer ersetzbare Element. 178 organisches Fundament, erogene Zonen, Bisexualität, infantile Keime zur Perversion, somatisches Entgegenkommen.
somatisches Entgegenkommen 116 wird von einem Körperorgan geleistet. Den Sinn bringt das hysterische Symptom nicht mit, er wird ihm verliehen, ... kann in jedem Fall ein anderer sein. Somatische Vorgänge als Ausdrucksmittel 116. 152 psychische Umkleidung (z.B. Mitleidsimitation für d. kranken Vater), wie Blumenfestons über Drahtgewinde (ubw Gedankengänge). 153 psychische Umkleidung
Sprache des Traums 94
Stimmlosigkeit 121 ff
Sublimierung 125 Es sind (die Perversionen) Entwicklungen von Keimen, die sämtlich in der indifferenzierten Anlage des Kindes enthalten sind, deren Unterordnung oder Wendung auf höhere, asexuelle Ziele - deren Sublimierung - die Kräfte für eine gute Anzahl unserer Kulturleistung abzugeben bestimmt ist.
Symptom 105 Eigenart. 117 psychisches, Phobie, Zwangsidee (Gegensatz zu "Ausweg ins Körperliche"). 122 Darstellung einer Phantasie mit sexuellem Inhalt ... wenigstens eine der Bedeutungen ... auch von den ubw perversen Regungen mitbestimmt ... mehrere Bedeutungen gleichzeitig (127) ... nacheinander (127). Herstellung: eine Leistung. Das Symptom bleibt womöglich erhalten (137).
Symptomhandlung 146 Täschchen
Technik 91 gründliche Umwälzung... selbst das Thema der täglichen Arbeit bestimmen und gehe also von der jeweiligen Oberfläche aus, die einzig mögliche Technik. 96 Bei zwischen zwei Gestaltungen schwankender Darstellung halte man eher die erste geäusserte für richtig, die zweite für ein Produkt der Verdrängung. 111 Für die Analyse unangreifbare Gedanken ... andere zu verdecken. 115 innerer, verborgener Zusammenhang: zeitliches Nebeneinander der Einfälle. Ich fragte ... ; ist Entflechtung des Traums. 131 Ich bin gewohnt in solchen Einfällen die etwas zum Inhalt meiner Behauptung Stimmendes vorbringen, eine Bestätigung aus dem Ubw zu sehen. 132 ich liess sie weitersprechen. 143 Vortrag des Analytikers. 148 Deutung im Wartezimmer. 163 Ziemlich bunte Ordnung des Materials. 177 mittels welcher man allein dem Rohmaterial von Einfällen seinen Reingehalt an wertvollen ubw Gedanken entziehen kann, ist von mir hier durchwegs übergangen worden. 178 Technik/Theorie: nur die therapeutische Technik ist rein psychologisch: die Theorie versäumt es keineswegs, auf die organische Grundlage der Neurose hinzuweisen ... chemische Veränderungen.
Traum 94 Umweg zur Umgehung der Verdrängung. Indirekte Darstellungsweise im Psychischen. 142 ordentlicher Traum steht gleichsam auf zwei Beinen: ... aktueller Anlass, ... folgenschwere Begebenheit der Kinderjahre. 142 a Wunsch, b Kinderereignis
Trauma 102, 104
Überdeterminierung 133 die Komplikation der Motive, die Häufung und Zusammensetzung seelischer Regungen, kurz: die Überdeteminierung
Übertragung 144 auf mich. 180 Neuauflage, Nachbildungen; Ersetzung einer früheren Person durch die Person des Arztes ... unterscheiden sich manchmal in gar nichts ... einfache Neudrucke ... oder Milderung ihres Inhalts (Sublimierung) ... etwas notwendig Gefordertes. Zu bekämpfen, macht das Material der Kur unzugänglich, ein krankhaftes psychisches Produkt, keine neue Leistung, die er nicht auch selbst vollzogen hätte, die psa Kur deckt sie bloss auf, wird durch Bewusstwerden vernichtet. 182 die Übertragung, die das grösste Hindernis für die Psa zu werden bestimmt ist, wird zum mächtigsten Hilfsmittel derselben, wenn es gelingt, sie jedesmal zu erraten und den Kranken zu übersetzen ... durch Rückführung auf ihre Quelle von seiner Person abzulösen (184).
Übertragung ¹ 92
Unaufrichtigkeit, bw 96
Urteil 104 aufschiebendes Urteil. Urteilverfälschung 111.
Wirkung der Kur 124 die Affektwirkung einer ubw Idee ist stärker als die einer bewussten.
Wissenschaft 88 im Grunde nichts anderes als gegen die vielen andern Kranken
Wissenschaftstheorie 139 ich glaube, die allgemeine Zustimmung wäre mir sicher gewesen, wenn ich mich begnügt hätte zu behaupten, dass jeder Traum einen Sinn habe, der durch eine gewisse Deutungsarbeit aufzudecken sei. 177 Rechenschaft geben von dem Zusammenhang des Beobachteten. 178 Technik/Theorie: nur die therapeutische Technik ist rein psychologisch: die Theorie versäumt es keineswegs, auf die organische Grundlage der Neurose hinzuweisen ... chemische Veränderungen. 179 Erkenntnis nur bei Anwendung dieses bestimmten Verfahrens.
Wunsch 142 der Wunsch, der den Traum schafft, kommt ja immer aus der Kindheit ... die Gegenwart nach der Kindheit korrigieren.
Ziel der Behandlung 97 praktisch: Symptome aufheben und durch bw Gedanken ersetzen. Theoretisch: Gedächtnisschäden heilen. 179 Erregungen, deren zugehörige Vorstellungen der Bewusstseinsfähigkeit ermangeln > bewusste Vorstellungen (dem Primärvorgang entzogen).
Zwei Stunden 176 Vorgänge in L?
zweideutige Worte 137 "Wechsel" für den Assoziationsverlauf. 171
 
* sofern nichts anderes vermerkt beziehen sich alle Seitenzahlen auf die "Freud-Studienausgabe"
in 10 Bänden (mit Ergänzungsband), Frankfurt a. Main, 1982
¹ Erwähnung "avant la lettre"
² Erwähnung der Sache nach (implizit), ohne Begriffsnennung im betreffenden Freud-Text