Realitätsverlust bei Neurose und Psychose (1924) *

Amnesie 358 und Trauma
Ananke 359 Unfähigkeit, sich der realen Not, der ‚Ananke´ anzupassen
Angst 359 Erinnerungstäuschungen, Wahnbilder und Halluzinationen ... den peinlichsten Charakter zeigen und mit Angstentwicklung verbunden sind ... sich der ganze Umbildungsprozess gegen heftig widerstrebende Kräfte vollzieht. Hier (bei der Neurose) ... jedesmal mit Angst reagiert wird, sooft der verdrängte Trieb einen Vorstoss macht
autoplastisch 359 und alloplastisch
Erinnerungsspur 359
gesund / Gesundheit ² 359 normal und „gesund“ heissen wir ein Verhalten, welches bestimmte Züge beider Reaktionen vereinigt, die Realität sowenig wie die Neurose, sich aber dann wie die Psychose um ihre Abänderung bemüht. Dies zweckmässige, normale Verhalten führt natürlich zu einer äussern Arbeitsleistung an der Aussenwelt und begnügt sich nicht wie bei der Psychose mit der Herstellung innerer Veränderungen ... es ist nicht mehr autoplastisch , sondern alloplastisch . 360 im Rahmen der Gesundheit ungezählte Male gelungen ist (die Verdrängung)
Halluzination 359 man darf sich den Vorgang nach dem uns besser bekannten Vorbild der Neurose konstruieren [Heuristik der Analogie]
Konflikt 358 und Trauma
Konversion ² 358
Mechanismus 360 die Erörterung der verschiedenen Mechanismen, welche bei den Psychosen die Abwendung der Realität und den Wiederaufbau eines solchen bewerkstelligen sollen, sowie des Ausmasses von Erfolg, das sie erzielen können, ist eine noch nicht in Angriff genommene Aufgabe der speziellen Psychiatrie.
Neurose 357 Für die Neurose also die Übermacht des Realeinflusses 357 dass jede Neurose das Verhältnis ... zur Realität irgendwie stört. 357 ein Mittel ist (die Neurose), sich von ihr zurückzuziehen ... in ... schweren Ausbildungen direkt eine Flucht aus dem realen Leben bedeutet. 357 das (die Verdrängung im Dienste der Realität) ist aber noch nicht die Neurose selbst ... besteht vielmehr in den Vorgängen, welche dem geschädigten Anteil des Es eine Entschädigung bringen. 357 Reaktion gegen die Verdrängung und im Missglücken derselben ... Lockerung des Verhältnisses zur Realität 359 Neurose wie Psychose sind also beide Ausdruck der Rebellion des Es gegen die Aussenwelt, seine Unlust 359 Neurose und Psychose unterscheiden sich weit mehr voneinander in der ersten einleitenden Reaktion als in dem auf sie folgenden Reparationsversuch 359 Stück der Realität fluchtartig vermieden 359 bei der Neurose auf den anfänglichen Gehorsam ein nachträglicher Fluchtversuch 359 die Neurose verleugnet die Realität nicht, sie will nur nichts von ihr wissen 359 Erinnerungstäuschungen, Wahnbilder und Halluzinationen ... den peinlichsten Charakter zeigen und mit Angstentwicklung verbunden sind ... sich der ganze Umbildungsprozess gegen heftig widerstrebende Kräfte vollzieht. Hier (bei der Neurose) ... jedesmal mit Angst reagiert wird, sooft der verdrängte Trieb einen Vorstoss macht 360 dass das Ergebnis des Konflikts doch nur ein Kompromiss und als Befriedigung unvollkommen ist. Bei der Psychose ruht der Akzent ganz auf dem ersten Schritt, der an sich krankhaft ist und nur zu Kranksein führen kann, bei der Neurose hingegen auf dem zweiten, dem Misslingen der Verdrängung 360 weitere Analogie zwischen Neurose und Psychose, dass sich bei beiden die Aufgabe, die im zweiten Schritt in Angriff genommen wird, teilweise misslingt, indem ... der verdrängte Trieb keinen vollen Ersatz schaffen kann (Neurose) und die Realitätsvertretung sich nicht in die befriedigenden Formen umgiessen lässt. 360 während der erste Schritt (Verdrängung) gelingen kann und auch im Rahmen der Gesundheit ungezählte Male gelungen ist, wenn auch nicht ganz ohne Kosten zu machen und Anzeichen des erforderten psychischen Aufwands zu hinterlassen 360 begnügt sich ..., das betreffende Stück Realität zu vermeiden und sich gegen das Zusammentreffen mit ihm zu schützen. 360 scharfer Unterschied zwischen Neurose und Psychose wird auch dadurch abgeschwächt, dass es auch bei der Neurose an Versuchen nicht fehlt, die unerwünschte Realität durch eine wunschgerechtere zu ersetzen ... Existenz einer Phantasiewelt ... 361 an die Stelle der äusseren Realität setzen, die der Neurose lehnt sich wie das Kinderspiel gern an ein Stück der Realität an ... ein anderes als das, wogegen sie sich wehren musste -, ... 361 Neurose wie Psychose, nicht nur die Frage des Realitätsverlustes , sondern auch die eines Realitätsersatzes in Betracht.
Phantasie ² 360 scharfer Unterschied zwischen Neurose und Psychose wird auch dadurch abgeschwächt, dass es auch bei der Neurose an Versuchen nicht fehlt, die unerwünschte Realität durch eine wunschgerechtere zu ersetzen ... Existenz einer Phantasiewelt ... 360 bei der Einsetzung des Realitätsprinzips von der realen Aussenwelt abgesondert wurde 360 nach Art einer „Schonung“ von den Anforderungen der Lebensnotwendigkeit freigehalten wird und das dem Ich nicht unzugänglich ist, aber ihm nur lose anhängt ... 361 aus dieser Phantasiewelt entnimmt die Neurose das Material für ihre Wunschneubildungen und findet es dort gewöhnlich auf dem Wege der Regression in eine befriedigendere reale Vorzeit.
Psychiatrie 360 die Erörterung der verschiedenen Mechanismen, welche bei den Psychosen die Abwendung der Realität und dem Wiederaufbau eines solchen bewerkstelligen sollen, sowie des Ausmasses von Erfolg, das sie erzielen können, ist eine noch nicht in Angriff genommene Aufgabe der speziellen Psychiatrie.
Psychose 357 (Übermacht) ... die des Es massgebend 358 die psychotische Reaktion wäre gewesen, die Tatsache des Todes der Schwester zu verleugnen 358 zwei Schritte deutlich werden, von denen der erste das Ich diesmal von der Realität losreisst, der zweite aber den Schaden wiedergutmachen will und nun die Beziehung zur Realität auf Kosten des Es wiederherstellt ... der zweite den Charakter der Reparation an sich trägt, aber dann weicht die Analogie einer viel weitergehenderen Gleichsinnigkeit der Vorgänge ... zweiter Schritt der Psychose will auch den Realitätsverlust ausgleichen, aber nicht auf Kosten einer Einschränkung des Es wie bei der Neurose auf Kosten der Realbeziehung, ... auf einem andern, mehr selbstherrlichen Weg durch Schöpfung einer neuen Realität, welche nicht mehr den nämlichen Anstoss bietet wie die verlassene ... 358 dient in beiden Fällen dem Machtstreben des Es, das sich von der Realität nicht zwingen lässt. 359 Neurose wie Psychose sind also beide Ausdruck der Rebellion des Es gegen die Aussenwelt, seine Unlust 359 (Stück der Realität) bei der Psychose aber umgebaut wird ... auf die anfängliche Flucht eine aktive Phase des Umbaues 359 verleugnet sie (die Realität) und sucht sie zu ersetzen 359 Umarbeitung der Realität geschieht bei der Psychose an den psychischen Niederschlägen der bisherigen Beziehung zu ihr, also an den Erinnerungsspuren, Vorstellungen und Urteilen, die man bisher von ihr gewonnen hatte und durch welche sie im Seelenleben vertreten war. 359 auch für die Psychose die Aufgabe, sich solche Wahrnehmungen zu verschaffen, wie sie der neuen Realität entsprechen würden, was auf dem Weg der Halluzination erreicht wird. 360 drängt sich bei der Psychose das abgewiesene Stück der Realität immer wieder dem Seelenleben auf, wie bei der Neurose, der verdrängte tritt. 360 die Erörterung der verschiedenen Mechanismen, welche bei den Psychosen die Abwendung der Realität und dem Wiederaufbau eines solchen bewerkstelligen sollen, sowie des Ausmasses von Erfolg, das sie erzielen können, ist eine noch nicht in Angriff genommene Aufgabe der speziellen Psychiatrie. 360 Bei der Psychose ruht der Akzent ganz auf dem ersten Schritt, der an sich krankhaft ist und nur zu Kranksein führen kann, bei der Neurose hingegen auf dem zweiten, dem Misslingen der Verdrängung 360 weitere Analogie zwischen Neurose und Psychose, dass sich bei beiden die Aufgabe, die im zweiten Schritt in Angriff genommen wird, teilweise misslingt, indem ... der verdrängte Trieb keinen vollen Ersatz schaffen kann (Neurose) und. die Realitätsvertretung sich nicht in die befriedigenden Formen umgiessen lässt. 361 die Phantasiewelt ... die Vorratskammer darstellt ... Stoff oder die Muster für den Aufbau der neuen Realität 361 an die Stelle der äusseren Realität setzen, die der Neurose lehnt sich wie das Kinderspiel gern an ein Stück der Realität an 361 Neurose wie Psychose, nicht nur die Frage des Realitätsverlustes , sondern auch die eines Realitätsersatzes in Betracht.
Realität 357 Realitätsverlust wäre für die Psychose von vornherein gegeben 358 zweiter Schritt der Psychose will auch den Realitätsverlust ausgleichen 359 Umarbeitung der Realität geschieht bei der Psychose an den psychischen Niederschlägen der bisherigen Beziehung zu ihr, also an den Erinnerungsspuren, Vorstellungen und Urteilen, die man bisher von ihr gewonnen hatte und durch welche sie im Seelenleben vertreten war. 359 aber diese Beziehung war nie eine abgeschlossene, sie wurde fortlaufend durch neue Wahrnehmungen bereichert und abgeändert 360 die Erörterung der verschiedenen Mechanismen, welche bei den Psychosen die Abwendung der Realität und dem Wiederaufbau einer solchen bewerkstelligen sollen, sowie des Ausmasses von Erfolg, das sie erzielen können, ist eine noch nicht in Angriff genommene Aufgabe der speziellen Psychiatrie. 361 Regression in eine befriedigendere reale Vorzeit. 361 Realitätsersatz: Neurose wie Psychose, nicht nur die Frage des Realitätsverlustes , sondern auch die eines Realitätsersatzes in Betracht.
Regression 358 der Regressionsvorgang eingeleitet, der zu den hysterischen Schmerzen führt [Regression und Konversion] 361 in eine befriedigendere reale Vorzeit
Spiel 361 die der Neurose (die phantastische Aussenwelt) lehnt sich wie das Kinderspiel gern an ein Stück der Realität an - ein anderes als das, wogegen sie sich wehren musste.
symbolisch 361 verleiht ihm eine besondere Bedeutung und geheimen Sinn, den wir nicht immer ganz zutreffend einen symbolischen heissen.
Szene 358 diese Szene wird sofort vergessen
topisch 360
Trauma ² 358 Fall von Neurose, dessen Veranlassung („die traumatische Szene“) bekannt ist ... sich die Person von einem solchen Erlebnis abwendet und es der Amnesie überantwortet 358 „nun ist er frei und kann dich heiraten“
Verleugnung 358, 359 die Neurose verleugnet die Realität nicht, sie will nur nichts von ihr wissen 359 verleugnet sie (die Realität) und sucht sie zu ersetzen (die Psychose).
Wissenschaftstheorie 358 bei der Entstehung der Psychose etwas dem Vorgang der Neurose Analoges ereignet ... zwischen andern Instanzen.
 
* sofern nichts anderes vermerkt beziehen sich alle Seitenzahlen auf die "Freud-Studienausgabe"
in 10 Bänden (mit Ergänzungsband), Frankfurt a. Main, 1982
¹ Erwähnung "avant la lettre"
² Erwähnung der Sache nach (implizit), ohne Begriffsnennung im betreffenden Freud-Text