Zur Einleitung der Behandlung (1913) *

Analyse, persönliche ² 186
Armut 192
Arzt 191 uneigennützigen Menschenfreund agieren ... und sich im Stillen über die Rücksichtslosigkeit und die Ausbeutungssucht der Patienten zu grämen.
Attachement 199 erstes Ziel der Behandlung bleibt, sich .. an die Person des Arztes zu attachieren.
Couch 193 ich ertrage es nicht, angestarrt zu werden ... meine Mienen ... Patient fasst... Situation als Entbehrung auf.
Denken ² 202 regt einen Denkprozess an
Deutung 199 die ersten Mitteilungen.
Diagnose 184 besondere Motive, den diagnostischen Irrtum zu vermeiden. Diagnostische Unsicherheit 185.
Energie 202 die für die Mobilmachung der Übertragung bereitliegen.
Erinnerung 201 die Kranken wissen nun von dem Erlebnis in ihrem Denken, aber diesem fehlt die Verbindung mit jener Stelle, an welcher die verdrängte Erinnerung in irgendeiner Art enthalten ist.
Erinnerung, ubw. 202 die erwartete Beeinflussung der ubw Erinnerung
Frequenz 187 6-mal. Leichte Fälle/Fortsetzungen reichen 3 Stunden wöchentlich aus.
Grundregel 193 der psa Technik
intellektuelles Interesse 203
Intensität 203
Isolierung ² 198 reisst er die Scheidewand nieder
Kräftespiel 202
Krankheitsgewinn, sekundärer 202
Leiden 202 Motor der Therapie, Grösse dieser Triebkraft, ... muss bis zum Ende der Behandlung erhalten bleiben ... bringt die notwendigen Energiebeträge gegen die Widerstände nicht auf.
Material, pathogenes 198
Mechanismus der Heilung 200, 202 Kräftespiel. Motor: das Leiden des Patienten 202 zur Überwindung der erforderten Affektgrössen stellt sie durch Mobilmachung der Energien bei, welche für die Übertragung bereitliegen.
Montagskruste ¹ 187
narzisstischer Stolz 98 auf Körperschönheit und ihre Exhibitionsneigungen
Neurose 189 ein "Mädchen aus d. Fremde"
Probeanalyse ² 184 1-2 Wochen
Prozess 190 er leitet einen Prozess ein, den der Auflösung der bestehenden Verdrängungen ... geht der einmal eingeleitete Prozess seinen eigenen Weg
Psychiater 184 der letztere unternimmt in dem einen Falle sowenig wie in dem anderen etwas Erspriessliches.
Psychoanalyse 203 Namen verdient die Behandlung nur dann, wenn die Übertragung ihre Intensität zur Überwindung der Widerstände verwendet hat.
Schachspiel 183
Spielregeln 183 keine unbedingte Verbindlichkeit
Suggestivbehandlung 203 keine Psychoanalyse
Technik 183 widersetzen sich einer Mechanisierung der Technik ... ein sonst berechtigtes Vorgehen gelegentlich wirkungslos bleibt und ein für gewöhnlich fehlerhaftes zum Ziele führt ... ein durchschnittlich zweckmässiges Verhalten des Arztes. 197 Drängen: zum Eingeständnis nötigen. 201 Vorsicht, um eine Symptomlösung und Wunschübersetzung mitzuteilen, als bis der Patient knapp davorsteht. Vorzeitige Mitteilung: Ende der Kur.
Terminierung ² 189 ich muss jetzt ängstlich bemüht sein, sie auch zum Aufhören zu nötigen.
Trauma 200 sich doch benahm, als wisse er nicht mehr davon als früher.
Übertragung 185 das langsame Wachsen der Übertragung von Anfang an zu beobachten. 203 die Übertragung ist wieder aufgelöst worden, wie ihre Bestimmung es verlangt. 203 die neuen Kraftquellen, welche der Kranke dem Analytiker verdankt.
Übertragungsheilung ² 202 kann häufig genug die Leidenssymptome alle beseitigen, aber dann nur vorübergehend.
Übertragungswiderstand 199 Aus dem Material eines Übertragunswiderstandes gezimmert sei. 203 der Reihe nach auftauchende Übertragungswiderstände.
Unterweisung [Deutung] 203 nur insofern er durch die Übertragung dazu bewogen wird.
Urteilstrübung 203 welche von den Widerständen ausgeht
Verdrängungswiderstand 201
Vorbesprechungen 185
Widerstand 197 Ausbleiben aller Einfälle zu Anfang. 201 welche das Nichtwissen seinerzeit verursacht hatten.
Wissen 201 dem Wissen an sich Bedeutung zu entziehen ... Akzent auf die Widerstände zu legen, welche das Nichtwissen seinerzeit verursacht hatten.
Wissenschaftstheorie 188 die Neurosen, die in dem Zusammenhang des menschlichen Denkens derzeit noch nicht eingereiht seien.
Zeit 189 längere Zeiträume, halbe oder ganze Jahre
Zeit und Geld 186 vermieten einer Stunde
Zeitlosigkeit 190
Zwangsneurose 189 was uns not tut, ist eine kurze, bequeme ambulatorische Behandlung der Zwangsneurose.
 
* sofern nichts anderes vermerkt beziehen sich alle Seitenzahlen auf die "Freud-Studienausgabe"
in 10 Bänden (mit Ergänzungsband), Frankfurt a. Main, 1982
¹ Erwähnung "avant la lettre"
² Erwähnung der Sache nach (implizit), ohne Begriffsnennung im betreffenden Freud-Text