Der Wahn und die Träume (1907) Fischer Taschenbuch-Verlag, Band 10455, 19..

Abkömmling 35 Verwandlungsprodukt u. Abkömmlinge d. vergessenen Erinnerungen auffassen kann.
Abwehrkampf 48
Affekt 47 das einzig wertbare im Seelenleben sind vielmehr d. Gefühle.
Aggression 39 Pflicht d. Mannes.
Angsttraum 57
Archäologie 12, 40 Archäologe ... und Verdrängung: Pompei ... keine bessere Analogie (unzugänglich u. konserviert). Ähnlichkeit zw. einem Stück des seelischen Geschehens beim Einzelnen u. einem vereinzelten historischen Vorgang in d. Geschichte d. Menschheit. 44 Verschwinden mit Erhaltung des Vergangenen, Ähnlichkeit mit der Verdrängung 49
asexuelle Strömung 63
Behandlung 25 auch d. ernsthafte e. wirklichen solchen Wahnzustands könnte nicht anders, als s. zunächst auf den Boden des Wahngebäudes stellen. (119) verdrängte Erinnerungen freimachen ... sieh, das bedeutet doch alles nur, dass du mich liebst. (120) Heilung: die Analyse bringt auch gleichzeitig d. Heilung (120) das Zusammenfallen von Aufklärung u. Heilung (120) ein Liebesrezidiv.
Bemächtigungstrieb (117) männlich (118) der brutale männliche Bemächtigungstrieb.
Denkanstrengung 30
Denkstörung 30
Denkverbindung 72
der Zensur d. Widerstandes Rechnung tragen. 74
Determinismus, psychischer 15 was wir im Seelischen Willkür heissen ruht auf - derzeit erst dunkel geahnten - Gesetzen 33 waren sie also keine willkürlichen Produktionen s. Phantasie sondern bestimmt, ohne dass er darum wusste. 35 Gesetzmässigkeit 41 42 vermeintliche Willkür in Gesetzmässigkeit auflösen.
Deutung (117) während der psychotherapeutischen Behandlung eines Wahnes oder einer analogen Störung entwickelt man häufig solche zweideutigen Reden beim Kranken und kann auch selbst in die Lage kommen, sich ihrer zu bedienen.
Deutung d. ersten Traums 56 ff
Dichter 14 stehen auf d. Seite wie die Alten, wie das abergläubische Volk, wie der Verfasser d. Traumdeutung ... Wertvolle Bundesgenossen. Ihr Zeugnis ist hoch anzuschlagen 15 Einheit zerfällt bei der Untersuchung.19 durch solche Absonderung d. Phantasie vom Denkvermögen musste er zum Dichter od. zum Neurotiker werden. 43 Schilderung d. menschlichen Seelenlebens ist seine eigentliche Domäne ... Vorläufer d. Wissenschaft u. der wiss. Psychologie. 43 so kann der Dichter dem Psychiater, der Psychiater d. Dichter nicht ausweichen ..., u. die poetische Behandlung e. psychiatrischen Themas darf ohne Einbusse an Schönheit korrekt ausfallen 44 will d. Helden näherbringen (Gegensatz: Psychiater). 44 korrekt ist nun wirklich diese dichterische Darstellung einer Krankheits- und Behandlungsgeschichte, die wir nach Abschluss d. Erzählung ... besser übersehen können ... und nun mit den technischen Ausdrücken unserer Wissenschaft reproduzieren wollen. 45 wie vertieft s. in d. persönliche seelische Verfassung. 54 Schönheit s. Sprache ... Dichter/Neurotiker: Absonderung d. Phantasie vom Denkvermögen. 73 (Wahnbildung) aus unserer ärztlichen Kenntnis können wir nur die Antwort geben, es sei gewiss der richtige Weg, ... (121) Quellen d. Kenntnis ... wir schöpfen wahrscheinlich aus der gleichen Quelle, bearbeiten das nämliche Objekt. (122) richtet seine Aufmerksamkeit auf d. Ubw in seiner eigenen Seele ... gestattet ihnen den künstlerischen Ausdruck, anstatt sie mit bw Kritik zu unterdrücken.
endopsychische Wahrnehmung 49
Erinnerungsspur 35 nun wissen wir allgemein nicht, ob das Vergessen e. Eindrucks mit d. Untergang von dessen Erinnerungsspur im Seelenleben verbunden ist.
Erotik 48 eine Schuld, mit d. wir von unserer Geburt an belastet sind.
Fetischismus 45
Gefühle 47 alle Seelenkräfte sind nur durch ihre Eignung, Gefühle zu erwecken, bedeutsam.
Gradiva 48 Gradivus (Mars), 49 Bertgang: die "im Schreiten Glänzende"
Grenze 43 zwischen normal u. krankhaft: zum Teil konventionell, zum andern fliessend.
Heilung (121) nichts als Niederschläge früherer Verdrängung- und Wiederkehrkämpfe und können nur von einer neuen Hochflut d. nämlichen Leidenschaft losgelöst u. weggeschwemmt werden.
Junktim 25
Kompromiss 50 51 Kompromissbildung. 55 Kompromissergebnisse jenes Kampfs zwischen Verdrängtem u. Herrschendem.
Lebendige 19 Marmor u. Bronze
Liebe ¹ (121) alle die mannigfaltigen Komponenten d. Sexualtriebs.
manifest/latent 56
Mittelvorstellung 34
negative Halluzination 62 die Gabe der "negativen Halluzination" besass ... die Kunst, auch gegenwärtige Personen nicht zu sehen.
Neurose 43 ausgleichsfähige Abweichung v. Gesunden.
Notwendigkeit 64
Phantasien 33 umgewandelte Erinnerungen 45 phantastisches erotisches Bedürfnis 48 erste Äusserungen d. durch d. Reliefbild angeregten Prozesses. 55 Erinnerungen nun zu diesen Phantasien geworden. 69 Nachklang d. vergessenen Kindheitserinnerungen ... umgewandelte Erinnerungen.
Philosophie 46
Psychiater 44 vergröbernde Auffassung. 44 Diagnostik indes haben alle solche Benennungen u. Einteilungen der verschiedenen Arten v. Wahn nach ihrem Inhalt etw. Missliches u. Unfruchtbares an sich. 44 Diagnose: mit d. Diagnose dégénéré, ... , ist uns d. junge Archäologe sofort ferne gerückt 51. 51 Die Wissenschaft besteht nicht vor der Leistung d. Dichters. Lücke zwischen hereditär-konstitutionellen Vorbedingungen u. den als fertig erscheinenden Schöpfungen d. Wahns.
Reaktionserscheinungen (120) (Ekel, Scham, Moral?)
seelisches Kräftespiel 7 ein Bestreben, alle psych. Wirkungen, darunter auch die des Bewusstwerdens, zu äussern.
Sexualtrieb 51 (120)
Sinn 14
Sprache 19 Schönheit d. Sprache.
symbolisch 39 Verkleidung d. verdrängten Erinnerung
Symptome (117) die Reden selbst Symptome sind.
Technik 44 technische Ausdrücke unserer Wissenschaft. 57
Traumdeutung 55 56 heisst soviel als den manifesten Trauminhalt in die latenten Traumgedanken übersetzen, die Entstellung rückgängig machen, welche sich letztere von der W-Zensur gefallen lassen mussten.
Träume 13 von Dichtern geschaffen. 55 physiologische Wahnschöpfung des Menschen. 58 Traum u. Wahn: dieselbe Quelle: stammen v. Verdrängten her. 59 der sozusagen physiologische Wahn 59 der beste Zugang zur Kenntnis des ubw Seelischen.
Übersetzung 38 Zoë ... Gradiva 60
Übertragung (121) die wiedergeweckte Leidenschaft, sei sie Liebe od. Hass, jedesmal die Person d. Arztes zu ihrem Objekt macht. (121) muss trachten, nach d. Heilung wieder ein Fremder zu werden.
Ubw 120
unbewusst 7 ein rein deskriptiver, unbestimmter, statischer Terminus 49 Motive.
Unbewusstsein 46 psychische Vorgänge, die s. aktiv benehmen u. dabei doch nicht zum Bewusstsein d. betreffenden Person gelangen. 46 äussern energische Wirkungen.
Urbild 24
Väter 34 Mädchen ... , dass sie ihre Neigung zunächst d. Vater zuwende, ... im Geliebten d. Vater wiederzufinden.
verdrängt 47 ein dynamischer Ausdruck
Verdrängung 35 36 als Ablenkung v. Sexuellen geniesst die Mathematik den grössten Ruf. 46 47 "ubw" ist d. weitere, "verdrängt" der engere ... aber nicht von allem Ubw können wir behaupten, dass es verdrängt sei. 47 wäre richtiger zu sagen, die Verdrängung betreffe die Gefühle. 47 Vorstellungen werden nur verdrängt, weil sie an Gefühlsbindungen geknüpft sind. (120) verdrängende Mächte.
Verhängnis 42 King Lear
Vorstellungen 51 Verdrängungen, durch die unterdrückteR Trieb vertreten ist.
Wahn 44 "Phantasien" zur Oberherrschaft gelangt, Glauben gefunden, Einfluss auf das Handeln. 44 Paranoia. 50 Symptome d. Wahns. Phantasien wie Handlungen. 73 in jedem Wahn steckt auch ein Körnchen Wahrheit, ... es ist etwas an ihm, was wirklich den Glauben verdient ... das ihm anhaftende Überzeugungsgefühl ist wie zur Entschädigung überstark, haftet ... am Entstellungsersatz des verdrängten Wahren (111). Wahnbildung (113) die Überzeugung verschiebt sich gleichsam von dem unbewussten Wahren auf das mit ihm verknüpfte, bewusste Irrige und bleibt gerade infolge dieser Verschiebung dort fixiert. (119) Lösung des Wahns: Hervorbrechen des Liebesbedürfnisses.
Wahre, das 73 wir alle heften unsere Überzeugung an Denkinhalte, in denen Wahres mit Falschem vereint ist, und lassen sie vom ersteren aus sich über das letztere erstrecken. Sie diffundiert gleichsam von dem Wahren her über das assoziierte Falsche.
Widerstand 35 als ob ein innerer Widerstand s. gegen deren Wiederbelebung sträubte. 47 gegen d. Erotik. 55 . 59 während des Schlafs ... Nachlass in der Stärke des Widerstandes den die herrschenden psych. Mächte dem Verdrängten entgegensetzen.
Wiederkehr d. Verdrängten 35 besonders, ... wenn sein Liebesleben v. d. Verdrängung betroffen ist. ... ein Stück verdrängte Natur 36 das Verdrängte tritt bei s. Wiederkehr aus dem Verdrängenden selbst hervor.
Wissenschaftstheorie 13 die Gleichstellung v. Traum u. Wunscherfüllung zur Seite drängen. 67 da wir aber Hanold nicht examinieren können, werden wir uns mit der Beziehung auf seine Eindrücke zufrieden geben müssen, und nur ganz schüchtern unsere eigenen Einfälle an die Stelle der seinigen setzen dürfen. (122) Unser Verfahren besteht in der bewussten Beobachtung der abnormen seelischen Vorgänge bei andern, um deren Gesetze zu erraten u. aussprechen zu können.
Zensur 55 dass sie d. Veränderungen u. Entstellungen der Zensur d. Widerstandes Rechnung tragen.
Zweideutigkeit 74
 
* sofern nichts anderes vermerkt beziehen sich alle Seitenzahlen auf die "Freud-Studienausgabe"
in 10 Bänden (mit Ergänzungsband), Frankfurt a. Main, 1982
¹ Erwähnung "avant la lettre"
² Erwähnung der Sache nach (implizit), ohne Begriffsnennung im betreffenden Freud-Text